„KARLSTADT, LKR. MAIN-SPESSART. Nach dem Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der Bundesstraße B26, bei dem im Zuge einer Geschwindigkeitsmessung ein Polizeibeamter von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden war, dauern die Ermittlungen zum Unfallhergang an.

Wie bereits berichtet, hatten die beiden uniformierten Polizeibeamten der Polizeiinspektion Karlstadt gegen 20.40 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung mittels eines Handlasermessgerätes zwischen Karlstadt und Gambach in Fahrtrichtung Gambach auf Höhe des Parkplatzes „Falteshütte“ durchgeführt. Nach ersten vorläufigen Erkenntnissen wollte einer der beiden Beamten einen VW Scirocco anhalten, der nach derzeitigem Stand mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Im Zuge dieser Anhaltung erfasste der 25-jährige VW-Fahrer aus dem Altlandkreis Lohr aus bislang unklaren Gründen den Beamten mit seiner rechten Fahrzeugfront.

Der 29-jährige Beamte wurde schwer verletzt und befindet sich derzeit weiterhin stationär in einer Klinik, ist jedoch auf dem Weg der Besserung. Der 25-jährige Fahrer des VW Scirocco hatte einen Schock erlitten. Die Unfallermittlungen führt die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried. Darüber hinaus kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg eine Sachverständige an den Unfallort. Bei weiteren Erkenntnissen werden wir nachberichten.“

Quelle: PM des PP Unterfranken vom 18.05.2011

Hier noch einmal zur Info die Pressemitteilung zum Unfall selbst:

„KARLSTADT, LKR. MAIN-SPESSART. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße B 26 zwischen Karlstadt und Gemünden ist am Dienstagabend ein Polizeibeamter von einem Pkw erfasst worden. Der uniformierte Beamte kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Zur Klärung des Unfallhergangs kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg ein Sachverständiger an die Unfallstelle.

Gegen 20.45 Uhr hatten die beiden uniformierten Polizeibeamten der Polizeiinspektion Karlstadt eine Geschwindigkeitsmessung mittels eines Handlasermessgerätes zwischen Karlstadt und Gambach in Fahrtrichtung Gambach auf Höhe des Parkplatzes „Falteshütte“ durchgeführt. Nach ersten vorläufigen Erkenntnissen wollte einer der beiden Beamten einen VW Scirocco anhalten, der nach derzeitigem Stand mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Im Zuge dieser Anhaltung erfasste der 26-jährige VW-Fahrer aus dem Altlandkreis Lohr aus bislang unklaren Gründen den Beamten mit seiner rechten Fahrzeugfront.

Der 29-jährige Polizeibeamte wurde durch die Kollision schwer verletzt und sofort von einem zufällig hinter dem VW fahrenden Rettungssanitäter, der privat unterwegs war, durch Erste Hilfe Maßnahmen versorgt. Der 26-jährige Autofahrer erlitt einen Schock und wurde an der Unfallstelle vom Rettungsdienst behandelt.“

Quelle: PM des PP Unterfranken vom 18.05.2011

Dem verletzten Polizisten möchte ich hiermit meine herzlichsten Besserungswünsche schicken:

4 Kommentare
  1. Magda Schwartz sagte:

    Wir wünschen dem verletzten Polizisten alles Gute für eine bestmögliche Genesung, seinen Kollegen ein gutes Verarbeiten des Ereignisses. Wir möchten aber auch den Rettungsdienst und nicht zuletzt den Unfallfahrer nicht vergessen. Auch ihnen ein gutes Verarbeiten der Ereignisse!

    Antworten
  2. waltraud sagte:

    Dem verletzten Polizisten wünsche ich eine rasche und gute Genesung und vor allem ohne Langzeitfolgen. Alles Gute!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.