Herne (NRW): Polizist rettet Bochumerin (72) aus dem Rhein-Herne-Kanal

Der Rhein-Herne-Kanal im Bereich der Straße „Vockenhof“ in Herne. Dort beobachtete ein Anwohner am 11. Juni (Samstag), gegen 12.10 Uhr, wie eine leblose Person im Wasser trieb. Eine sofort alarmierte Streifenwagenbesatzung konnte von der Brücke an der Bahnhofstraße eine Frau im Kanal ausmachen. Ein Polizeibeamter (51) rannte sofort zur nördlichen Uferböschung, sprang ins Wasser und schwamm zu der Seniorin. Die Frau war zwar erschöpft aber zum Glück ansprechbar. Der 51-Jährige brachte die Bochumerin (72) in Rettungsschwimmer-Manier ans Ufer, wo sie bis zum Eintreffen der Feuerwehr von den Herner Polizisten versorgt wurde. Die Rentnerin teilte den Beamten mit, dass sie zuvor am Ufer gestanden habe und plötzlich ins Wasser gefallen sei. Die 72-Jährige wurde zur Untersuchung in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Der Polizeibeamte fuhr zur Wache zurück, wechselte die Uniform und setzte seinen Dienst fort.

Quelle: PM der Polizei Bochum vom 14.06.2011

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.