Norwegen: Angeblich Pannen bei der Polizei

Ich hatte schon Angst, ich müsse mich umgewöhnen, weil es länger als 24 Stunden gedauert hat, bis wieder irgendwelche Klugscheißer auf die Polizei einprügeln.

Man muss bei der Beurteilung der Sachlage auch so gar nicht in Betracht ziehen, dass es auch bei der norwegischen Polizei Personalengpässe gibt, dass in Oslo gerade sechs Sprengsätze explodiert sind und dass die Situation einmalig war? Nein, die Schreibtischanalysten hätten es natürlich besser gekonnt.

Warum, frage ich mich immer wieder, sind diese superschlauen Leute eigentlich nicht bei der Polizei. Dann könnten sie das alles regeln und dann würde sicherlich alles prima laufen. Aber da könnte man sich wohl ein Fingernägelchen abbrechen, also beurteilt man das Ganze lieber von seiner sicheren Couch mit dem Laptop auf dem Schoß…

Hier der Stein des Anstoßes:
http://de.euronews.net/2011/07/24/massaker-in-norwegen-die-pannen-der-polizei/?utm_source=feedburner&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed%3A+euronews%2Fde%2Fnews+%28euronews+-+news+-+de%29

Im Übrigen möchte ich dazu sagen, dass ich es wirklich mehr als widerwärtig finde, sogar eine solche Katastrophe für die üblichen Reflexe zu nutzen… ich könnte KOTZEN!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.