Rheine (NRW): Azubi wegen Angriff auf Polizeibeamte verurteilt

Ein Azubi griff Polizeibeamte an, weil sein Freund wegen eines existierenden Hausverbots in einer Disko abgewiesen wurde. Obwohl die Anklagevertreterin eine Geldstrafe von 750 Euro gefordert, entschied das Gericht auf eine Bewährungsstrafe (3 Jahre) und auf eine Zahlung von 500 Euro an einen gemeinnützigen Verein.

„Das Gericht ging deutlich über den Antrag hinaus, „weil es mittlerweile in Mode gekommen ist, gegen Polizeibeamte vorzugehen, und weil der Angeklagte keine echte Einsicht zeigte“. So begründete der Richter das Strafmaß.“

Quelle und mehr:

http://www.westfaelische-nachrichten.de/lokales/kreis_steinfurt/greven/1646757_im_karatesprung_auf_die_polizeibeamten.html?utm_source=feedburner&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed%3A+WN_Greven+%28Lokalnachrichten+Greven%29

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.