Fulda (Hessen): Streifenwagen gerammt -Täter festgenommen

Wie bereits berichtet, hatte sich in der Donnerstagnacht (15.9.), gegen 01.00 Uhr, ein BMW Fahrer in Fulda einer Polizeikontrolle entzogen und bei seiner Flucht einen Streifenwagen gerammt und dabei zwei Polizeibeamte verletzt.

In den Abendstunden desselben Tages gelang es Beamten der Operativen Einheit der Polizei den Aufenthaltsort des Täters zu ermitteln und ihn festzunehmen. Nach anfänglichem Leugnen, gab er später in seiner Vernehmung zu, der Fahrer des BMW gewesen zu sein.

Intensive Ermittlungen und Observationsmaßnahmen führten die Beamten zu der Wohnung eines Bekannten in einem Künzeller Ortsteil, in der sich der 24-jährige Mann aus Fulda nach seiner Flucht verborgen hielt. Dort entdeckten ihn die Beamten in seinem Versteck im Heizungskeller und nahmen ihn fest. Zur Begründung seiner Flucht gab der als Drogenkonsument bereits polizeibekannte Mann an, dass er unter Alkoholeinfluss gestanden habe und keinen Führerschein habe. Den beschädigten BMW hatte er nach seiner Flucht auf einem Parkplatz in Engelhems abgestellt.

Die Polizei hat Strafverfahren wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die beiden bei dem Zusammenprall verletzten Polizeibeamten sind weiterhin dienstunfähig, an dem Streifenwagen entstand Totalschaden.

Quelle: PM des PP Osthessen-Fulda vom 16.09.2011

Gut, dass Ihr in geschnappt habt!

Den beiden verletzten Polizeibeamten an dieser Stelle gute Besserung!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.