Cuxhaven (Niedersachsen): Alkoholisiert Streifenwagen gerammt

Eine 26-jährige Cuxhavenerin verursachte Sonntagabend gegen 23:20 Uhr einen Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße, als sie rückwärts mit ihrem Opel Astra aus einer Parklücke zurücksetzte und dabei einen VW-Bus der Polizei übersah. Es kam zum Zusammenstoß mit dem silber-blauen Dienstfahrzeug, wodurch ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro entstand. Die junge Opel-Fahrerin fuhr daraufhin davon, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Kurz darauf wussten die beiden Polizeikommissare auch, weshalb die junge Frau vor ihnen flüchtete. Sie stoppten den Wagen der 26-Jährigen in der Konrad – Adenauer – Allee und bemerkten Alkoholgeruch in ihrem Atem. Die offenbar angetrunkene Frau versuchte noch, den folgenden Konsequenzen zu entgehen, indem sie sich am Lenkrad festhielt. Doch die Beamten führten sie schließlich einem Arzt vor, der eine Blutprobe entnahm.

Quelle: PM der PI Cuxhaven/Wesermarsch vom 26.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.