Am Donnerstag, 20.10.2011, 11.00 Uhr, fand vor dem Amtsgericht München eine Hauptverhandlung gegen einen 40-jährigen Deutschen statt. Vorher hatte er bereits eine sechswöchige Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt München Stadelheim abgesessen.Nach der Verhandlung wurde er direkt vom Amtsgericht München aus entlassen. Daraufhin begab er sich zu einem Verbrauchermarkt in Neuhausen.

Dort wollte er zwei Flaschen Wodka im Gesamtwert von 4,78 Euro entwenden und damit den für ihn glücklichen Ausgang des Verfahrens begießen.

Allerdings wurde er von einem Ladendetekitv bei dem Diebstahl beobachtet und festgehalten. Die verständigten Beamten der Polizeiinspektion 42 (Neuhausen) nahmen den 40-Jährigen vorläufig fest und überstellten ihn in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München.

 

 

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.