Wie bereits berichtet war es in der Nacht zum 1.11.2011 in Winnenden zu massiven Übergriffen gegen Polizeibeamte gekommen. Nachdem ein Täter einer Körperverletzung in einer Gaststätte am Kronenplatz vorläufig festgenommen worden war, hatten sich die Gaststätteninhaberin und weitere Gäste mit dem Täter solidarisiert und die eingesetzten Polizeibeamten angegriffen. Nur durch Unterstützung sämtlicher im Rems-Murr-Kreis verfügbaren Polizeistreifen gelang es die Lage zu beruhigen. Bei dem Einsatz war ein Beamter durch einen Schlag kurzzeitig bewusstlos und schwer verletzt worden. Sechs weitere Beamte wurden leicht verletzt. Drei der verletzten Beamten waren in der Folge für mehrere Tage dienstunfähig.

Die polizeilichen Ermittlungen sind inzwischen abgeschlossen und die Akte wird in Kürze der Staatsanwaltschaft Stuttgart zur weiteren Entscheidung vorgelegt. Die Kriminalpolizei Waiblingen hatte kurzzeitig eine 20-köpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet. In circa 700 Arbeitsstunden wurde der Sachverhalt umfassend aufgehellt und unter anderem 57 Vernehmungen durchgeführt.

Schließlich konnten 18 Personen, 14 Männer und 4 Frauen, als Tatverdächtige ermittelt werden. Den Personen, im Alter zwischen 17 und 33 Jahren, werden verschiedene Delikte, wie Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte und Beleidigung, vorgeworfen.

Die bei dem Einsatz verletzten Beamten befinden sich allesamt wieder im Dienst.

Quelle: PM der PD Waiblingen vom 23.11.2011

lichen Dank an LB für die Zuarbeit!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.