In der vergangenen Woche wurde ein anonymes Schreiben an verschiedene Stellen versandt, in dem dienst- und teilweise strafrechtliche Vorwürfe (zum Beispiel Körperverletzung) gegen einzelne Beamte der Polizeiinspektion Landshut dargestellt werden.
Gegenstand der Vorwürfe ist nach Meinung des Briefeschreibers unter anderem das Betriebsklima und das Konkurrenzdenken sowie der Ablauf polizeilicher Einsätze.

Auch wenn es sich um ein anonymes Schreiben handelt, werden die geschilderten Vorfälle vom Polizeipräsidium Niederbayern eingehend geprüft.

Gleichzeitig wurde die Staatsanwaltschaft Landshut eingeschaltet, die über die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens zu entscheiden hat. Sollte die Staatsanwaltschaft Landshut die Durchführung von Ermittlungen anordnen, würden diese aus Gründen der Neutralität von der beim Polizeipräsidium München angesiedelten Organisationseinheit für „Interne Ermittlungen“ durchgeführt.

Quelle: PM des PP Niederbayern vom 15.05.2012

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.