„Der 57-jährige Hauptbeschuldigte hatte 1975 schon einmal einen Augsburger Polizisten ermordet und dafür 19 Jahre und sieben Monate im Gefängnis gesessen.“

Quelle und mehr:
Artikel in der Online-Ausgabe der Welt vom 20.08.2012
http://www.welt.de/newsticker/news3/article108696573/Anklage-gegen-mutmassliche-Augsburger-Polizistenmoerder-erhoben.html

1 Antwort
  1. Hans-Gerd Birkholz sagte:

    Wenn man eine Person ermordet hat (Verurteilung).. sollte man diese nicht wieder „auf freiem Fuß“ setzen! Es gibt Ausnahmen, die man berücksichtigen muss, aber im „Grossen und Ganzen“ ist bei demmentsprechendem „Typus“ die Wioederholungsgefahr gross, da sie offensichtlich micht über die sogenannte „Hemmschwelle“ verfügt“

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.