Am Samstag, 15.12.2012, gegen 22.55 Uhr, fuhr ein Polizeifahrzeug auf der Augustenstraße stadtauswärts. Die Beamten befanden sich auf einer Einsatzfahrt und hatten am Pkw das Blaulicht eingeschaltet. Im Bereich der Theresienstraße zeigte die Lichtzeichenanlage für die Beamten Rot. Der 27-jährige Fahrer fuhr daraufhin mit mäßiger Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich ein. Dabei übersah er trotzdem ein Taxi, dass auf der Theresienstraße von rechts kam und die Kreuzung bei Grünlicht geradeaus überqueren wollte.

Trotz einer sofortigen Vollbremsung auf regennasser Fahrbahn, konnte der Zusammenstoß der Pkws nicht mehr vermieden werden. Der 50-jährige Münchner Taxifahrer und ein 34-jähriger Polizeibeamter, der als Beifahrer im Polizeifahrzeug saß, wurden leicht verletzt. Beide konnten ambulant in einem Münchner Klinikum behandelt werden. Eine 24-jährige Münchner Studentin, die als Fahrgast im Taxi gesessen hatte, wurde dazu noch leicht an der Nase verletzt. An den Fahrzeugen kam es zu einem geschätzten Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro.

Quelle: PM des PP München vom 16.12.2012

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.