„Sie habe drei Bullen im Garten“, informierte eine besorgte Rastederin die Bundespolizei am Mittwochmorgen. Die Beamten verständigten daraufhin ihre niedersächsischen Kollegen, die dafür sorgten, dass die Tiere wieder an ihren Platz kamen. Weiterhin wird mitgeteilt, dass unmittelbar neben dem Garten die „Nord West Bahn“ – Strecke verläuft. Die Züge wurden vorsorglich informiert. Eine Bahn bekam sogar mehr als zehn Minuten Verspätung. Es kommt gelegentlich vor, dass Bullen sich unerwünscht Zutritt verschaffen. Meistens wird dann aber nicht mehr die Polizei gerufen.

Quelle: PM der BPOLI Bad Bentheim vom 16.05.2013

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.