Durch Zeugenaussagen hat die Polizei jetzt einen 64-jährigen Bergheimer ermitteln können, der am 3. April auf einem Firmenparkplatz an der Hohe Straße einen Unfall verursacht hatte. Beim Rückwärtsfahren war der Mann mit seinem Mercedes gegen einen parkenden Mazda gestoßen. Anschließend flüchtete er, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 1.400 Euro zu kümmern. Bei der Polizei räumte er in seiner Vernehmung die Tat ein. Jetzt drohen ihm neben einer hohen Geldstrafe auch ein halbjähriges Fahrverbot und 7 Punkte in Flensburg. Die ermittelnde Polizistin im Verkehrkommissariat staunte allerdings nicht schlecht, als der Verkehrssünder seine Urkunde für 40 Jahre unfallfreies Fahren auf den Tisch legte. Die hatte er vor Jahren von der Duisburger Verkehrswacht verliehen bekommen und wollte sie jetzt zurück geben. Seine Begründung: „Nach dieser Sache bin ich kein Vorbild mehr für andere Verkehrsteilnehmer…“

Quelle: PM des PP Duisburg vom 24.05.2013

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.