Die Polizeibeamten aus Boppard staunten nicht schlecht, als sie am Montag, den 10.06.2013 gegen 13.40 Uhr zu einem routinemäßigen Verkehrsunfall gerufen wurden.
Ein Reisebus befuhr die L 210 von Boppard in Richtung Emmelshausen.
Aufgrund von Streckensicherungsarbeiten der Straßenmeisterei Kastellaun war die Fahrbahn verengt. Der Fahrer des Reisebusses fuhr weit rechts, und kam in einer Rechtskurve auf den durch den Regen stark aufgeweichten Randstreifen. Die Räder des Busses sackten regelrecht ein, so dass der Bus in eine gefährliche Schräglage kam. Aufgrund der Schutzplanke konnten die Türen des Busses nicht mehr geöffnet werden. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 € geschätzt.

Im Bus befanden sich 34 brasilianische Staatsangehörige. Mit vereinten Kräften konnten die Insassen mit einer Stehleiter der Polizei aus dem Seitenfenster des Fahrers gerettet werden. Die Rettungsaktion löste eine förmliche Euphorie der Brasilianer aus.
Jeder, der aus dem Fenster kletterte wurde frenetisch gefeiert.
Es wurden spontan zahlreiche Video- und Bildaufzeichnungen gefertigt.
Abschließend kann man sagen, dass die Aktion bei den meisten Beteiligten in positiver Erinnerung bleiben wird.

Quelle: PM der PD Koblenz vom 11.06.2013

wp-monalisa icon

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.