Wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von zwei Kindern und einem Jugendlichen wurde heute Vormittag einem Berliner Polizeibeamten ein Verbot der Amtsausübung ausgesprochen. Ein Angehöriger eines Opfers zeigte gestern am späten Abend den Missbrauch an. Heute Vormittag wurden sowohl die Wohnung als auch die dienstlich genutzten Räume des Vollzugsbeamten durchsucht. Dabei wurden Datenträger und ein Computer sichergestellt. Die Auswertungen sowie die Ermittlungen dauern an und werden bei dem Fachkommissariat des Landeskriminalamtes geführt.

Quelle: PM der Polizei Berlin vom 05.09.2013

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.