Wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt leiteten Beamte der Polizeidirektion 6 gestern Nachmittag ein Ermittlungsverfahren gegen einen Kollegen ein. Am 4. September dieses Jahres waren zwei Funkstreifenwagen des Polizeiabschnitts 61 wegen Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr nach Alt-Hohenschönhausen in die Hauptstraße Ecke Wartenberger Straße gefahren. Nach den bisherigen Ermittlungen erfolgte auf einem dortigen Tankstellengelände die Überprüfung und vorübergehende Festnahme eines 31-jährigen Radfahrers mit Unterstützung einer weiteren Funkwagenbesatzung. Im Rahmen der Ermittlung gegen den 31-Jährigen wurde gestern Nachmittag Videomaterial gesichtet, das aus den Überwachungskameras der Tankstelle stammte. Als sich dabei der Verdacht einer Körperverletzung zum Nachteil des Radfahrers durch einen der Polizisten ergeben hatte, wurde umgehend ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, das bei einem Fachkommissariat des Landeskriminalamtes geführt wird.

Quelle: PM der Polizei Berlin vom 19.09.2013

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.