Gestern fand die Obduktion des zu Tode gekommenen Täters im Institut für Rechtsmedizin in München statt. Dabei konnte die Identität geklärt werden. Demnach handelt es sich bei dem Toten um einen 20-jährigen Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Bei dem schwer verletzten Tatverdächtigen handelt es sich um einen 44-jährigen Mann aus Augsburg.
Die Ermittlungen werden durch die StA Kempten und das PP München geführt und dauern an.

Quelle: PM des PP München vom 23.03.2014

Hier der Link zu allen anderen Pressemitteilugen, die zu diesem Thema gelaufen sind.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.