Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz): Widerstand gegen Rettungssanitäter

Symbolfoto

Symbolfoto

Am Donnerstag (01.01.2015) versorgten Rettungssanitäter in der Kropsburgstraße einen hilflosen 50-jährigen Mann aus Ludwigshafen. Da der 41-jährige Freund mit der Art und Weise des Rettungsdienstes nicht einverstanden war, bedrohte er die Rettungssanitäter, woraufhin diese die Polizei verständigten. Als der 41-Jährige die Verständigung der Polizei mitbekam, setzte er sich auf ein Fahrrad und flüchtete. Während die Sanitäter ihre Hilfeleistung unbekümmert fortsetzen konnten, fiel der Polizeistreife in der Flustraße der stark alkoholisierte Radfahrer auf. Ein freiwillig durchgeführter Alko-Test ergab bei dem Mann einen Wert von 3,55 Promille. Daraufhin musste eine Blutprobe angeordnet werden. Während der 50-Jährige im Anschluss an die Hilfeleistung in eine Fachklinik geliefert wurde, musste sein renitenter Freund infolge seines Alkoholisierungsgrades und seines Aggressionspotenzials in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.

Neben Trunkenheit im Straßenverkehr muss sich der 41-Jährige nun auch wegen Widerstand gegen Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen, verantworten.

PM des PP Rheinpfalz vom 02.01.2015

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.