Vor dem Amtsgericht Hof wurde eine Frau zu einer Geldstrafe von 5400 Euro (180 Tagessätze zu je 30 Euro) zuzüglich der Kosten des Gerichtsverfahrens verurteilt. Sie hatte drei Mal eine Falschaussage gemacht und einen Polizisten beschuldigt, den Vater ihres Lebensgefährten getreten zu haben.

Quelle und mehr:
Artikel in der Online-Ausgabe der Frankenpost vom 02.03.2015
http://www.frankenpost.de/lokal/naila/naila/Falsche-Behauptung-kommt-teuer;art2443,3928909

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.