„Ein Duisburger parkte sein falsches Polizeiauto an der Gladbecker Straße und täuschte die Autofahrer, die vom Gas gingen.

Die Überprüfungen der Polizei ergaben zudem: Alle Umbauten an dem Fahrzeug haben von der Zulassungsbehörde in Duisburg auch die notwendige Sondergenehmigung, sagt Essens Polizeisprecher Peter Elke. Das Ergebnis verwundert die Beamten allein deshalb, weil niemand wie die Polizei auftreten dürfe oder überhaupt nur den Anschein erwecken dürfe, von der Polizei zu sein.“

Online-Artikel, WAZ, 24.04.2015
http://www.derwesten.de/staedte/essen/falscher-streifenwagen-an-der-b-224-polizei-essen-entsetzt-id10602846.html

Zuerst einmal wage ich zu zu bezweifeln, dass die Polizei „entsetzt“ ist. Entsetzen ist doch ein etwas sehr starkes Gefühl, das man eher für schwere Verbrechen reservieren sollte.

Ansonsten gebe ich der Polizei da völlig Recht. Mir geht mittlerweile ziemlich auf den Zwirn, wer sich alles anmaßt, wie die Polizei aufzutreten. Ich kenne da auch gewisse Werkstattwagen und so weiter…

Passieren wird in dieser Republik allerdings, wie eigentlich immer, wohl nichts.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.