Vier verletzte Personen und mehrere tausend Euro Sachschaden sind die Folgen eines Brandes, der am Montagabend (11.05.2015) in einem Mehrfamilienhaus an der Möhringer Straße ausgebrochen war. Kurz vor halb sieben meldete ein Anwohner ein offenes Feuer auf einem auf der Gebäuderückseite gelegenen Balkon im ersten Obergeschoss. Durch die Holzverkleidung sprang das Feuer schnell auf die darrüberliegenden Balkone über. Die zuerst am Brandort eintreffenden Polizeibeamten entschlossen sich deshalb sofort, die Bewohner des Hauses zu evakuieren. Um 18.34 Uhr waren die ca. 30 anwesenden Bewohner verständigt und hatten das Gebäude verlassen. Dabei erlitten eine 27-jährige Polizeibeamtin sowie zwei Polizeibeamte im Alter von 24 und 36 Jahren leichte Rauchvergiftungen. Sie konnten nach kurzer ambulanter Behandlung ihren Dienst wieder aufnahmen. Die 60-jährige Bewohnerin der Wohnung im ersten Stock, auf deren Balkon der Brand ausgebrochen war, wurde stationär in einem Stuttgarter Krankenhaus aufgenommen und ihre Katze dem Tiernotdienst übergeben, der diese in ein Tierheim verbrachte. Um 18.45 Uhr meldete die Feuerwehr „Feuer aus“. Die Beamten des Branddezernates nahmen am Abend noch die Ermittlungen auf, konnten aber bislang noch keine Angaben zur Brandursache machen. Die Bewohner der betroffenen linken Gebäudeseite können im Laufe des Dienstages wieder in ihre Wohnungen zurückkehren und kommen solange bei Angehörigen unter. Der Sachschaden dürfte sich auf ca. 15.000 Euro belaufen, es wurde nur die Holzverkleidung der Balkone in Mitleidenschaft gezogen.

PM des PP Stuttgart vom 12.05.2015

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.