Am Dienstag, kurz nach 23.30 Uhr, gingen mehrere Notrufe beim Führungs- und Lagezentrum in Konstanz ein, die alle die gleiche Meldung zum Inhalt hatten. In der Fritz-Arnold-Straße in Konstanz brennt eine Lagerhalle. Bereits zu diesem Zeitpunkt waren Explosionsgeräusche zu vernehmen. Die ersten Einsatzkräfte des Polizeireviers Konstanz waren unmittelbar nach Meldungseingang vor Ort. Die Brandstelle musste weiträumig abgesperrt werden, da noch immer Explosionsgeräusche zu hören waren. Gegen 23:50 Uhr gab es dann eine extrem starke Explosion mit einer enormen Druckwelle. Die in unmittelbarer Nähe des Brandobjektes befindlichen Polizeibeamten erlitten ein Knalltrauma. Es war nur einem glücklichen Umstand zu verdanken, dass durch die herumfliegenden Teile keine weiteren Verletzten zu beklagen waren. Ein Trümmerteil verfehlte einen Feuerwehrmann nur knapp. Lediglich Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehr wurden durch die deformierten Reste der Gasflaschen beschädigt. Die Anwohner wurden auf eine Räumung vorbereitet. Aufgrund der raschen Fortschritte der Feuerwehr bei der Brandbekämpfung konnte auf diese Maßnahme jedoch verzichtet werden. Lediglich ein Bewohner eines Wohnwagens, der sich in unmittelbarer Nähe zum Brandobjekt abgestellt war, musste sich in Sicherheit bringen. Der Wohnwagen wurde sehr stark beschädigt. Das Feuer griff in der Folge auch auf ein direkt an die brennende Lagerhalle angebautes Backsteingebäude über. Dort lagerte das Stadttheater Konstanz ihre Requisiten. Während die in der Lagerhalle untergebrachten Baumaschinen und ein untergestellter Pkw komplett den Flammen zum Opfer fielen, ist der Schaden an den Gegenständen des Stadttheaters noch nicht absehbar. Der Gesamtschaden wird auf ca. 900.000,– Euro geschätzt. Zur Brandursache können beim jetzigen Stand der Ermittlungen noch keine Angaben gemacht werden.

PM des PP Konstanz vom 25.11.2015

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.