Am Mittwochmorgen (10.02.) gegen 05.50 Uhr befuhr ein 25-jähriger Autofahrer aus Bissendorf mit einem Pkw Toyota die Bahnhofstraße aus Richtung Osnabrück kommend in Fahrtrichtung Halle.

Nach eigenen Angaben kam der Fahrer aufgrund von „Sekundenschlaf“ plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem Fahrzeug. Der 25-Jährige wurde nicht nennenswert verletzt, der Pkw wurde total beschädigt.

Während der Unfallaufnahme fertigte ein 44-jähriger Beamter der Polizeiwache Halle Fotos von der Unfallstelle und stand dabei auf der rechten Fahrbahn der Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Halle. Er war durch einen mit blauem Blinklicht eingeschalteten Streifenwagen abgesichert.

Ein 39-jähriger Autofahrer aus Bad Laer war auf der Bahnhofstraße mit einem Pkw Opel Vectra ebenfalls in Fahrtrichtung Halle unterwegs und fuhr links an dem Streifenwagen vorbei. Beim Wiedereinscheren erfasste der Opel-Fahrer mit der rechten Fahrzeugseite den Polizeibeamten, der zunächst auf die Motorhaube und dann gegen die Windschutzscheibe geschleudert wurde.

Der Polizeibeamte erlitt schwere Verletzungen und wurde nach Erstversorgung vor Ort zur weiteren Behandlung in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht. Nach Auskunft der Ärzte besteht aber keine Lebensgefahr.

PM der KPB Gütersloh vom 10.02.2016

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.