NRW_blau_dunkelAm späten Freitagabend (11. November) ist ein junger Mann in der Kölner Innenstadt von zwei Stadtbahnen der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) überrollt worden. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln war eingesetzt.

Nach jetzigem Ermittlungsstand lag der noch nicht identifizierte Fußgänger gegen 23.20 Uhr im Gleisbett auf der Richard-Wagner-Straße. Zwei in Richtung stadteinwärts fahrende KVB-Stadtbahnen der Linien 1 und 7 überrollten die liegende Person. Ein Notarzt der Feuerwehr konnte nur noch den Tod des Unbekannten feststellen.

Die betroffenen Straßenbahnfahrer (50, 53) erlitten einen Schock. Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser.

Das Verkehrskommissariat 2 der Polizei Köln hat die Ermittlungen übernommen und bittet Unfallzeugen dringend um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de .

Ein uneinsichtiger Schaulustiger (20) behinderte die Unfallaufnahme. Die Polizisten brachten den 20-Jährigen ins Polizeigewahrsam.

Der Stadtbahnverkehr war bis Samstagvormittag (12. November), 9.30 Uhr unterbrochen.

PM des PP Köln vom 12.11.2016

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.