Hamburg: Verkehrsunfall mit Funkstreifenwagen – zwei Polizeibeamte verletzt

Unfallzeit: 21.03.2017, 12:20 Uhr Unfallort: Hamburg-Veddel, Veddeler Straße/ Georgswerder Bogen

Bei einem Verkehrsunfall sind heute Mittag zwei Beamte des Polizeikommissariates 44 (47, 50) leicht verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die Ermittlungen übernommen.

Der Funkstreifenwagen „Peter 44/1“ befuhr unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten (Blaulicht und Martinshorn) wegen einer Gefahrenstelle auf der Autobahn die Veddeler Straße in Rtg. BAB 252. An der Kreuzung Veddeler Straße/Georgswerder Bogen zeigte die dortige Ampel für den Funkstreifenwagen Rotlicht.

Nach derzeitigem Sachstand übersah der Fahrer (47) beim Überqueren der Kreuzung den aus seiner Sicht von rechts, von der BAB 252 aus Richtung Innenstadt, kommenden Pkw Renault.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall überschlug sich der Funkstreifenwagen und blieb auf dem Dach liegen.

Die leicht verletzten Polizeibeamten wurden in einem Krankenhaus behandelt. Der 70-jährige Renault-Fahrer erlitt eine leichte Schnittverletzung, die vor Ort behandelt wurde.

An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die Ermittlungen aufgenommen.

PM der Polizei Hamburg vom 21.03.2017

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.