Im Oktober 2017 wurde ein Polizist in Paderborn mit einem Messer schwer verletzt (wir berichteten hier).

Der 23-Jährige Angreifer wurde nun von einem Schöffengericht zu drei Jahren Haft verurteilt. Immerhin ging es mal vergleichsweise schnell.

Der Polizist wird möglicherweise seine Hand nie wieder uneingeschränkt benutzen können.

Online-Artikel, 27.02.2018
http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/22072323_Folgenreicher-Messerstich-23-Jaehriger-zu-drei-Jahren-Haft-verurteilt.html

Wir von Keine Gewalt gegen Polizisten e.V. wünschen dem Beamten weiterhin gute Besserung und dass die weitere Heilung einen positiven Verlauf nimmt und viel Kraft für die Zeit, die vor ihm liegt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.