Nieder-Olm (Rheinland-Pfalz): Kurioses Ende einer Ruhestörung

Nach Mitteilung über eine Ruhestörung im Tresterweg in Nieder-Olm am Sonntag, 12.08.2018, gegen 04:00 Uhr, wird die Örtlichkeit von einer Streife angefahren. Eine Jugendgruppe feiert dort in einem Einfamilienhaus eine Party. Die Beamten fordern den Verantwortlichen auf, die Musik leiser zu stellen.

Als ein Partygast in diesem Moment die Musik lauter, anstatt leiser stellt, wird ihm vor den Augen der Polizei von einem weiteren Gast mit der Faust in den Bauch geschlagen.

Beide Betroffene werden voneinander getrennt. Es wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung gefertigt. Beide Betroffene sind deutlich alkoholisiert. Der Geschädigte sieht kein Problem darin, geschlagen worden zu sein.

PM des PP Mainz vom 14.08.2018

 

„Der Geschädigte sieht kein Problem darin, geschlagen worden zu sein.“ Das Problem dieser Gesellschaft in einem Satz. Da sind wir also nun gelandet – das Volk der Dichter und Denker. Auseinandersetzungen auf verbaler Ebene sind out.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.