Ein 28-jähriger, betrunkener Sportbootführer verlor gestern Abend (06.04.2019, 20:15 Uhr) das Gleichgewicht und stürzte ins Becken des Rheinauhafens. Glücklicherweise befand sich ein Boot der Wasserschutzpolizei in unmittelbarer Nähe, sodass eine Beamtin sofort ins Wasser sprang um dem Mann Hilfe zu leisten. Pech für den Mann, dass die Polizei seine Alkoholfahne bemerkte. Nach der Blutprobenentnahme fertigten die Polizisten noch eine Strafanzeige und stellten den Sportbootführerschein des Mannes sicher. Bei dem Sturz zog er sich leichte verletzungen zu und wurde zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

PM der POL Duisburg vom 07.04.2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.