Eine 23-jährige Pkw-Fahrerin wurde heute gegen 07:30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Limitenstraße in Höhe der Reitbahnstraße leicht verletzt.

Die 23-Jährige stand auf der Limitenstraße im Stau und hatte die Absicht, nach links in die Reitbahnstraße abzubiegen.

Ein Streifenwagen, der auf dem Weg zu einem Einsatz war und Sonder- und Wegerechte in Anspruch nahm, fuhr mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn über die Gegenfahrspur links an den stauenden Fahrzeugen vorbei. Dies hatte die 23-Jährige offensichtlich nicht bemerkt, denn sie bog ab und stieß mit dem in diesem Moment vorbeifahrenden Streifenwagen zusammen.

Während der den Streifenwagen fahrende Polizist unverletzt blieb, wurde die 23-Jährige mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt. Dort wurde sie ambulant behandelt und konnte das Krankenhaus anschließend wieder verlassen.

Der an den beiden beteiligten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Unfallzeugen, die bisher namentlich noch nicht festgehalten wurden, werden gebeten, sich mit der Unfallbearbeitung der Polizei unter Telefon 02161-290 in Verbindung zu setzen.

PM der POL Mönchengladbach vom 06.05.2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.