Leider gibt es dazu keine Pressemitteilung, also habe ich mir erlaubt, das Bild aus Facebook herunterzuladen. Aber man kann den Urheber des Textes ja ganz gut am Logo erkennen. ūüėČ

Dem besagten Video werde ich hier wie immer keine B√ľhne geben, denn ich halte nach wie vor nicht das Mindeste von filmischen Machwerken, auf denen man schon mal den Einsatzanlass nicht sieht und welches in die H√§nde der Ermittlungsbeh√∂rden geh√∂rt anstatt ins Internet. Wobei die einem nat√ľrlich nicht so viel Aufmerksamkeit geben, wie man im Internet durch die ganzen Klicks bekommt, das ist schon klar. In diesem Fall kommt noch erschwerend hinzu, dass das Video von Beleidigungen nur so wimmelt. Wenn jemand es gerne sehen will – eine Suchmaschine hilft da weiter.

Hier noch der Auszug aus der Ursprungspressemeldung der Polizei Hannover dazu:

Gegen 19:15 Uhr bespuckte ein betrunkener, 17-jähriger Radfahrer Рein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille Рim Vorbeifahren berittene Polizeibeamte. Während der anschließenden Identitätsfeststellung leistete auch er sowohl am Kontrollort als auch später im Polizeigewahrsam erheblichen Widerstand. Die Folge: Ein Strafverfahren wegen Widerstandes, Beleidigung und Trunkenheit im Straßenverkehr.

PM der PD Hannover vom 31.05.2018

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.