Am frühen Freitagmorgen (07. Juni) ist ein Zivilfahrzeug der Polizei mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei erlitten zwei Beteiligte Verletzungen.

Gegen 03:30 Uhr fuhren zwei Beamte der Kriminalpolizei nach einem Einsatz auf der Meschenicher Straße. Die 30-jährige Fahrerin bog an der Einmündung zur Bonnstraße auf diese ab und übersah dabei den von links kommenden Autofahrer (56). An beiden Autos lösten die Airbags aus. Sie waren nicht mehr fahrbereit. Nach der Kollision mit dem Auto des 56-Jährigen stieß der zivile Polizeiwagen gegen eine Laterne auf dem Bürgersteig der Bonnstraße.

Alle drei Beteiligten wurden zunächst ärztlich versorgt und in Krankenhäuser gebracht. Der 56-Jährige und die 30-Jährige konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Der Beifahrer (37) der Polizeibeamtin blieb unverletzt. Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten abgeschleppt werden. Für etwa 90 Minuten war die Unfallörtlichkeit gesperrt.

PM der KPB Rhein-Erft-Kreis vom 07.06.2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.