Gestern Abend ereignete sich im Kreuzungsbereich der Karl-Liebknecht-Straße/Schenkendorfstraße ein Unfall, an welchem ein Polizeibus und ein Citroen C 2 beteiligt waren. Der Fahrer des Polizeibusses fuhr unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten die Karl-Liebknecht-Straße stadteinwärts und erfasste im Kreuzungsbereich der Schenkendorfstraße, welche durch Ampelschaltung geregelt wird, den Citroen. Dessen Fahrerin (34) sei vermutlich noch bei „Gelb“ gefahren, hatte das Polizeiauto aber nicht wahrgenommen. In Folge des Zusammenstoßes erlitt eine Insassin (29) des Vitos leichte Verletzungen, weshalb sie in einer Leipziger Klinik medizinisch versorgt werden musste. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je 8.000 Euro.

PM der PD Leipzig vom 06.06.2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.