Am 06.08.2019 versah ein 43-jähriger Polizeibeamter aus dem Bezirk Völkermarkt Verkehrsdienst mit einem Dienstmotorrad. Um 15:08 Uhr wurde er zur Unterstützung zu einem Verkehrsunfall gerufen und begab sich von Völkermarkt unter Verwendung des Blaulichtes auf den Weg in Richtung Griffen.
Nach bisherigem Erhebungsstand befuhr er mit dem Motorrad die Umfahrungsstraße, Gemeinde und Bezirk Völkermarkt. Kurz vor der Kreuzung mit der Volkerstraße überholte er zwei unbeteiligte Fahrzeuge. Zur gleichen Zeit lenkte eine 41-jährige Frau aus dem Bezirk Völkermarkt ihren Pkw ebenfalls auf der Umfahrungsstraße in Richtung Klagenfurt. Diese bog links in die Volkerstraße ein. Dabei stieß das Polizeimotorrad in die rechte Fahrzeugseite des Pkw.
Der Polizeibeamte wurde über den Pkw geschleudert und kam mit schweren Verletzungen auf der Fahrbahn zum Liegen. Er wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung ins Klinikum Klagenfurt verbracht. Die Pkw-Lenkerin, sowie vier ebenfalls im Pkw befindliche Kinder blieben unverletzt. Sie erlitt einen Schock und wurde zur Kontrolle ins UKH Klagenfurt gebracht. Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme teilweise gesperrt. Örtliche Umleitmaßnahmen wurden eingerichtet. Die FF Völkermarkt stand im Einsatz.

PM der LPD Kärnten vom 06.08.2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.