Ort: Zwenkau ( Rüsseln-Kleinstorkwitz), Zeitzer Straße / Zeit: 05.08.2019, gegen 18:50 Uhr
Ein 34-jähriger Fahrer fuhr mit einem Ford die B2 in der Ortslage Rüssen-Kleinstorkwitz in Fahrtrichtung Leipzig. In entgegengesetzter Fahrtrichtung kam ihm ein Funkstreifenwagen der Polizei unter Nutzung von Sonder- und Wegerechten mit eingeschaltetes Blaulicht und Martinshorn entgegen. Eine 39-jährige Fahrerin eines VW Passat, die vor dem 34-jährigen Ford-Fahrer fuhr hielt daraufhin am rechten Fahrbahnrand an, um den entgegenkommenden Funkstreifenwagen passieren zu lassen. In diesem Moment fuhr der 34-jährige Fahrer des Ford an dem haltenden VW Passat vorbei. Gleichzeitig überholte der Funkwagen einen vor ihm befindlichen Pkw. Es kam zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Ford. Dadurch wurde der Ford gegen den am Straßenrand stehenden VW Passat geschleudert.
Bei dem Unfall wurde der 34-Jährige, eine Polizeibeamtin (40) und die 39-jährige Fahrerin des VW Passat leichtverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Bei den weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass der 34-Jährige Unfallbeteiligte nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Das Fahrzeug, den Ford, den er gefahren hatte stand zur Fahndung. Diesen hatte er unterschlagen.

PM der PD Leipzig vom 06.08.2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.