Am Mittwochvormittag wurde die Frontscheibe eines uniformierten Lkw der Bundespolizei auf abschließend noch nicht geklärte Art beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Kripo Schweinfurt ermittelt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der mit drei Beamten besetzte Lkw gegen 10.30 Uhr die Bundesstraße 285 von Mellrichstadt kommend in Fahrtrichtung Stockheim, als die Insassen einen Schlag auf die Frontscheibe hörten. In Stockheim hielt das uniformierte Fahrschulfahrzeug an und die Beamten stellten eine punktuelle, äußerliche Beschädigung der Frontscheibe auf Fahrerseite und -höhe fest.
Nachdem nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Beschädigung durch einen Dritten fahrlässig oder auch vorsätzlich verursacht wurde, übernahm die Kripo Schweinfurt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt die Ermittlungen. Es wurden umfangreiche Überprüfungen durchgeführt, die derzeit auch im Hinblick auf die Ursache für die Beschädigung noch nicht abgeschlossen sind.
Wer zur fraglichen Zeit in der Mellrichstädter Straße in Stockheim verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sonstige sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1732 bei der Kripo Schweinfurt zu melden.

PM des PP Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vom 28.11.2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.