Im Donnersbergkreis haben am Samstagnachmittag an verschiedenen Örtlichkeiten mehrere angemeldete Demonstrationen stattgefunden.
Einerseits handelte es sich um Versammlungen der Partei „Die Rechte“, andererseits um Kundgebungen des Arbeitskreises „Aktiv gegen Rechts im Donnersbergkreis“.

Die Polizei war an allen drei Versammlungsorten in Rockenhausen, Kirchheimbolanden und Eisenberg im Einsatz. Ziel des Einsatzes war, die friedliche Durchführung zu gewährleisten und insbesondere Störungen gegnerischer Teilnehmer der Kundgebungen zu verhindern.

Die Einsatzleitung lag beim Polizeipräsidium Westpfalz. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte durch das Polizeipräsidium Einsatz, Logistik, Technik und das Polizeipräsidium Mainz sowie Mitarbeiter der Kreisverwaltung des Donnersbergkreises.

Der Einsatz verlief an allen drei Einsatzorten überwiegend friedlich. Es kam lediglich zu gegenseitigen verbalen Provokationen und Beleidigungen zwischen den Teilnehmern der unterschiedlichen Lager. Es musste 1 Platzverweis ausgesprochen werden. Darüber hinaus gab es zwei Strafanzeigen wegen Beleidigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

PM des PP Westpfalz vom 20.06.2020

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.