Nach dem tödlich endenden polizeilichen Schusswaffengebrauch am Dienstagabend in Mainz-Gonsenheim, liegt nun das vorläufige Obduktionsergebnis vor. Wie die Rechtsmedizin Mainz der Staatsanwaltschaft mitteilt, ist der 57-Jährige von drei der insgesamt vier abgegebenen Schüsse getroffen worden und an den Folgen verstorben. Die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchungen stehen derzeit noch aus. Das 76-Jährige Opfer des vorausgegangenen Messerangriffs ist auf Grund der Schwere der Verletzungen weiterhin nicht vernehmungsfähig. Die Ermittlungen dauern an.

PM des PP Mainz vom 10.07.2020

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.