Lauterecken (Rheinland-Pfalz): Abholservice der Polizeiinspektion Lauterecken

Zwei Langwaffen, eine Pistole und ein Luftgewehr sowie diverse Munition sind am Dienstagabend von der Polizeistreife in Medard übernommen worden. Die Gegenstände wurden nach dem Tod des berechtigten Waffenbesitzers bei Aufräumarbeiten in dem Wohngebäude gefunden. Einer Verwertung der Waffen wurde durch die Angehörigen zugestimmt.

Die Polizeiinspektion Lauterecken übernimmt seit Jahren diesen Service. Die für den Laien grundsätzlich gefährlichen Gegenstände bleiben am besten unberührt am Fundort liegen. Die Polizisten holen sie dort und transportieren sie schließlich auch zur Verwertungsstelle. „So haben wir das Risiko einer falschen Handhabung von Waffen- oder Munitionsfunden minimiert. Zudem wissen viele Menschen nicht wie man so etwas entsorgen kann“, so Arno Heeling, der Leiter der Polizeiinspektion und fügt noch weiter an: „Grundsätzlich dürfen die Finder diese Dinge auch nicht transportieren, wenn sie keine entsprechenden Erlaubnisse haben“.

In Medard übernahm die Streife dann auch noch am gleichen Abend eine alte Gewehrpatrone, die beim Rasenmähen gefunden wurde. Auch dort war der Finder froh, dass sein Fund, vermutlich aus dem zweiten Weltkrieg, direkt von waffenkundigen Personen abgeholt wurde.

PM der PI Lauterecken vom 05.08.2020

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.