Bei einem Einsatz hessischer Spezialkräfte zur Bekämpfung der Bandenkriminalität ist am frühen Freitagmorgen (4. September, 4:15 Uhr) in Wesel an der Einmündung Hagerstownstraße/Schermbecker Landstraße (B 58) ein Schuss gefallen. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist ein Dienstwagen der Einsatzkräfte und mit einem Mercedes Vito kollidiert. Im Zuge dessen gab der durch den Unfall leicht verletzte Beamte einen Schuss ab. Niemand wurde dabei verletzt. Kurze Zeit später gelang es Polizisten des Einsatzkommandos, einen tatverdächtigen 19-Jährigen an der BAB 3 Anschlussstelle Schermbeck festzunehmen. Nähere Auskünfte zu den Hintergründen des Einsatzes gibt die Pressestelle des Hessischen Landeskriminalamtes unter der Rufnummer 0611 8380113. Eine Ermittlungskommission der zuständigen Duisburger Polizei untersucht zusammen mit der Staatsanwaltschaft Duisburg die Rechtmäßigkeit des Schusswaffengebrauchs.

PM der POL Duisburg vom 04.09.2020

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.