In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ließ sich ein 23-jähriger Mann mit einem Taxi in die Ludwigshafener Innenstadt befördern. Am Ort der Bestimmung eingetroffen flüchtete der Fahrgast, ohne zuvor die fällige Rechnung des Taxifahrers zu begleichen. Durch die hartnäckigen Ermittlungen der hinzugerufenen Polizeibeamten konnte der Täter schlussendlich in einer Mülltonne lokalisiert werden, wo er sich vor den Einsatzkräften versteckte. Nachdem der Mann seinen Vater hinzugerufen hatte um den fälligen Betrag doch noch zu bezahlen, durfte er die Örtlichkeit verlassen. Er muss sich nun jedoch trotzdem in einem Strafverfahren wegen Leistungsbetrug verantworten. Auch hatte der Herr keinen triftigen Grund für seinen Ausflug in die Innenstadt, weshalb er zusätzlich mit einem Bußgeld wegen der seitens der Stadtverwaltung Ludwigshafen verhängten nächtlichen Corona-Ausgangssperre rechnen muss.

PM des PP Rheinpfalz vom 25.12.2020

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.