Am Montag dem 15.02.2021 wurden Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bitburg im Rahmen der Streifenfahrt auf ein Quad im öffentlichen Straßenverkehr aufmerksam. Konkret konnte zunächst aus der Ferne festgestellt werden, dass der Sozius des Quads keinen Schutzhelm trug. Beim Heranfahren an das Fahrzeug konnte letztlich festgestellt werden, dass das Quad von einem jungen Kind geführt wurde – auch dieses trug keinen Schutzhelm. In der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich abschließend heraus, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um einen 9-jährigen Jungen handelte, der mit dem Wissen des Vaters (Halter des Quads) und in Begleitung seines 7-jährigen Beifahrers, ohne die erforderliche Fahrerlaubnis am öffentlichen Verkehr teilnahm. Der Vater des jungen Fahrzeugführers verwies lediglich darauf, dass der Sohn die Fähigkeiten besitzen würde, ein solches Quad zu führen. Gegen den besagten Vater wird wegen der Duldung des Fahrens ohne erforderliche Erlaubnis ein Strafverfahren eingeleitet. Weiterhin konnte festgestellt werden, dass die Hauptuntersuchung (TÜV)seit mehr als 5 Jahren überfällig ist.

PM der PI Bitburg vom 15.02.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.