In der Nacht zum Freitag meldete sich ein 40-jähriger Gastronom aus Rheinbrohl bei der Polizeiinspektion in Linz, er sei soeben in seiner Wohnung überfallen worden. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte der Beschuldigte, ein 26-jähriger Mann aus Italien, am Abend in dem Lokal gespeist, und anschließend das Lokal verlassen. In der Nacht klingelte der Gast an der Wohnungstür des Wirtes und begehrte Einlass. Er forderte den Wirt auf, er solle ihm Geld geben. Als dieser das Anliegen ablehnte, schlug der Italiener mit den Fäusten auf den Wirt ein und bedrohte ihn mit einem Messer. Als der Wirt glaubhaft versicherte, er habe kein Geld im Haus, ließ der Täter von ihm ab. In einem günstigen Moment konnte der Wirt in einen Nebenraum flüchten und die Polizei verständigen. Als die Polizisten am Tatort eintrafen und die Wohnung des Wirtes betraten, sprang der Beschuldigte aus dem zweiten Stock aus dem Fenster um zu flüchten. Hierbei verletzte er sich schwer und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in Neuwied übernommen.

PM der PI Linz/Rhein vom 06.08.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.