Auf Grund des Schulbeginns und mehrerer Bürgerbeschwerden bezüglich des Parkverhaltens zu den Abholzeiten im Bereich der Grundschule in Offenbach überwachten am Donnerstag gegen 13 Uhr zwei Mitarbeiter der Verbandsgemeinde die Parksituation vor Ort, hierbei wurden sie beleidigt und bedroht. Ein 33 – Jähriger stand mit seinem Auto im absoluten Halteverbot, als ein Vollzugsbeamter den Fahrer auf das Fehlverhalten aufmerksam machte, beleidigte dieser ihn. Im Anschluss setzte der 33 – Jährige sich ins Fahrzeug, wendete und hielt nochmals in Höhe der Beamten an. Zuvor hatte die Beifahrerin ebenfalls die Vollzugsbeamten beleidigt. Der 33 – Jährige stieg erneut aus und drohte den Beamten. Nach einem kurzen Wortgefecht, stieg er letztlich ein und fuhr endgültig davon. Ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Beleidigung wurden gegen den Fahrer und seine Begleiterin eingeleitet. Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich telefonisch bei der Polizei Landau unter 06341/2870 zu melden.

PM der PI Landau vom 03.09.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.