Bremen: Flaschenwürfe auf Polizeibeamte

Ort:  Bremen, Sielwall
Zeit: 29. Mai 2011, 02.00 Uhr
In der vergangenen Samstagnacht hielten sich rund 150 Personen an der Sielwallkreuzung auf und spielten dort Fußball.
Als Polizeikräfte eintrafen um den Kreuzungsbereich zu räumen, wurden die Beamten mit Flaschen beworfen und beschimpft.
Ein 26 Jahre alter Mann tat sich bei den Würfen besonders hervor. Er konnte nach kurzer Flucht gestellt werden und
musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwarten jetzt Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und
schwerem Landfriedensbruch.
Die Räumung der Kreuzung konnte später zügig erfolgen, dabei wurde niemand verletzt. 

Quelle: PM der Polizei Bremen vom 30.05.2011

Und nein, das Problem ist nicht, dass Leute Fußball spielen, solange sie es da tun, wo niemand gefährdet wird.
Was eigentlich von selbst klar wäre, wenn das Wort "Rücksichtnahme" noch irgendeine Bedeutung hätte...
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.