Bielefeld (NRW): 16-jährige tritt um sich

Bielefeld-Bethel (NRW) -Am 30.5. gegen 20.00 Uhr trafen Polizeibeamte auf der Deckertstraße auf einen Mann und ein junges Mädchen. Beide waren stark alkoholisiert und fielen durch einen sehr schwankenden Gang auf. Eine Überprüfung der Personalien ergab, dass das Mädchen gerade 16Jahre alt geworden ist und von einer Jugendeinrichtung in Bielefeld als vermisst gemeldet war. Von dort war sie schon seit Tagen abgängig. Bei dem Mann handelte es sich um einen 23jährigen ohne festen Wohnsitz. Als die Beamten das Mädchen in Gewahrsam nehmen wollten, ließ sie sich zu Boden fallen und sperrte sich heftig gegen das Einsteigen in ein Fahrzeug. Sie leistete so intensiven Widerstand, dass sie nur mit Hilfe von Unterstützungskräften gebändigt werden konnte. Gegen den ebenfalls renitenten 23jährigen Mann musste sogar Pfefferspray eingesetzt werden. Da die 16jährige kurzfristig ohne Bewusstsein war, wurden von den Polizisten ein Rettungswagen und ein Notarzt angefordert. Auf der Trage liegend trat das 16jährige Mädchen der Rettungsassistentin so an den Kopf, dass sie von dem Zeitpunkt an nicht mehr dienstfähig war und selbst zur ärztlichen Behandlung in das Krankenhaus Gilead I gebracht wurde. Dem 23jährigen Mann wurde anschließend eine Blutprobe entnommen. Das Mädchen wurde zunächst in eine Jugendpsychatrie gebracht.

Quelle: PM der Polizei Bielefeld vom 31.05.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.