Rankweil (Vorarlberg): Verkehrsunfall mit tätlichem Angriff auf Beamten

In der vergangenen Nacht gegen 1:45 Uhr wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall in Rankweil gerufen. Als die Beamten am Unfallort ankamen, trafen sie auf einen 29jährigen Dornbirner, der mit dem PKW durch einen Zaun in eine Wiese gefahren war. Er saß hinter dem Steuer des beschädigten Fahrzeuges und trank Bier. Den Beamten gegenüber gab er an, nicht selbst gefahren zu sein und nichts vom Unfall zu wissen, da er betrunken sei. Auf der Dienststelle gebärdete sich der Dornbirner dann so rabiat, dass eine brauchbare Messung der Alkoholisierung nicht möglich war. In der Folge ging der Mann wiederholt auf einen Beamten los und konnte schließlich nur durch den Einsatz von Pfefferspray abgewehrt werden. Einen Führerschein konnte er auch nicht vorweisen, da ihm dieser bereits vor einiger Zeit abgenommen worden war.

Quelle: Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Vorarlberg vom 01.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.