Dresden (Sachsen): Personengruppe bedrängte Einsatzkräfte

Gestern Abend bedrängen mehrere Personen Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes am Königsufer.

Zwei Polizisten waren am Königsufer, Höhe Augustusbrücke, unterwegs. Als die Beamten den Stützpunkt der Johanniter erreichen, bemerken sie eine Auseinandersetzung von 20 bis 30 Personen. Als diese Gruppe die Beamten wahrnahm, bedrängten sie die Polizisten und versuchten sie zu schlagen und zu treten. Auch die medizinischen Rettungskräfte und deren Fahrzeuge waren Ziel der Angreifer.

Mit weiteren Einsatzkräften der Polizei konnte die Lage beruhigt werden. Personen wurden nicht verletzt.

Die eingesetzten Beamten stellten vor Ort die Personalien von 32 Personen fest und sprachen ihnen Platzverweise aus. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: PM der PD Dresden vom 03.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.