Tübingen (BW): Polizeibeamte beleidigt, bedroht und mit Widerstand konfrontiert

Tübingen (BW) : Am Donnerstag, den 02.06.2011, gegen 03.00 Uhr kam es in einer Diskothek im Schleifmühleweg zu einer Auseinadersetzung zwischen einem betrunkenen Besucher und dem Security-Personal. Der 23jährige Besucher wurde der Örtlichkeit verwiesen, da er in der Diskothek negativ aufgefallen war. Vor der Diskothek spuckte der 23jährige dann einem Türsteher ins Gesicht und schlug ihn einmal mit der Faust auf die Nase. Anschließend wurde er von seinem Begleiter weggezogen und sie entfernten sich in Richtung Westbahnhof. Bei der Anfahrt zum Tatort konnte der 23jährige festgestellt werden. Beim Erkennen des Streifenwagens rannte er jedoch in Richtung Westbahnhofstraße davon. Er wurde zu Fuß verfolgt und hielt nach ca. 150 Meter plötzlich an und nahm eine bedrohliche Haltung ein. Nachdem er der Anweisung, seine Hände nach unten zu nehmen und sich ruhig zu verhalten, nicht nachkam und auf die Polizeibeamten zuging, wurde der Einsatz von Pfefferspray angedroht und anschließend eingesetzt. Während des Transportes zum Polizeirevier und dem dortigen Aufenthalt beleidigte/bedrohte er die eingesetzten Beamten fortwährend. Gegen den 23jährigen wird jetzt neben der Körperverletzung auch wegen Beleidigung, Bedrohung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Zur Ausnüchterung verblieb er noch mehrere Stunden im polizeilichen Gewahrsam.

Quelle: PM der PD Tübingen vom 02.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.