Am vergangenen Freitag gegen 17.00 Uhr stellte eine Polizeistreife an der Innpromenade fest, dass diese durch feiernde Abiturienten zur Partymeile umfunktioniert worden war.
Schätzungsweise 250 Abiturienten feierten den Abschluss ihrer Prüfungen und veranstalteten ein Trinkgelage entlang der städtischen Grünanlage. Die Wiese war übersät mit Müll, vor allem Bier- und Sektflaschen sowie Dosen und Papiertüten.

Mehrere Streifenbesatzungen mussten anrücken, um den Schülern klarzumachen, dass ein Trinkgelage an der Innpromenade verboten ist und dass sie den Unrat wieder aufsammeln müssen. Mehrere eindringliche Gespräche wurden geführt und schließlich zeigte sich der Großteil der Schüler einsichtig und sammelte den Müll wieder auf. Im Rahmen dieser „Ramma-Damma-Aktion“ kamen so insgesamt fünf große Müllsäcke zusammen. Die Mitarbeiter des Städtischen Bauhofes, die den gesammelten Müll schließlich entsorgten, bedankten sich für die Aufräumaktion. Im Rahmen der Kontrolle wurde ein Polizeibeamter von einem betrunkenen 27jährigen beleidigt. Der Mann aus dem westlichen Landkreis gehörte nicht zu den Schülern und mischte sich ein. Da er aggressiv war und sich nicht beruhigen ließ, wurde er von der Innpromebnade weggebracht. Gegen den 27jährigen, der bei einem Alkotest einen Wert von über 2,4 Promille hatte, wurde Anzeige wegen Beleidigung erstattet.

Quelle: PM des PP Niederbayern vom 06.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.