Speyer (RLP): Beleidigung und Widerstand nach Zoff mit der Lebensgefährtin

Kurz vor Mitternacht wurde die Polizei am Montag zu einer Auseinandersetzung eines Paares in der Schützenstraße gerufen. Hier hatte ein alkoholisierter 35-Jähriger seine Lebensgefährtin nach einer verbalen Auseinandersetzung geschlagen. Auch beim Eintreffen der Polizeibeamten war der Mann noch renitent, so dass ihm die Polizisten letztlich Handschellen anlegen mussten. Als der  Mann in Gewahrsam genommen werden sollte, beleidigte er zunächst eine Beamtin auf das Übelste, wehrte sich später bei der Festnahme erheblich mit körperlicher Gewalt und verletzte dabei einen Polizisten am Arm. Dem so Beschuldigten wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Bis zu seiner Ausnüchterung blieb er in polizeilichem Gewahrsam. Er muss sich nun wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand verantworten.

Quelle: PM der PI Speyer vom 07.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.